Installation Pieces of Nature
Steinzeug, gebrannt
Skulpturenpark Mörfelden-Walldorf 2019

Als Inspiration für die Reliefbearbeitung dienen mir Strukturen und
Architektur aus der Natur, Pilze und Flechten, Korallen im Meer oder auch mineralische Strukturen oder Pflanzen. Es sind Strukturen, die Lebensraum für andere Lebewesen bieten. Meinen Skulpturen mutet zum Teil eine Unklarheit an, ob sie denn nicht zum Teil natürlich entstanden sind.

Ich habe oft beobachten können, dass sich Insekten von den Strukturen meiner Objekte angezogen fühlten und sich auf ihnen aufhalten. Der Ort der  Ausstellung, der Park, ist ein Lebensraum für Lebewesen, die aus dem alltäglichen Blickfeld fallen.

Vögel, Kleintiere und Insekten, sowie auch Pflanzen und Pilze leben dort. Ihr Lebensraum wird vom Menschen benutzt,und sie müssen immer wieder neu mit den Umständen, die der Mensch schafft,umgehen. Meine Kunstobjekte werden daher auch Designobjekte für die Lebewesen im Park sein, die von den Lebewesen genutzt und bewohnt werden können.

Es geht in meiner Arbeit des Weiteren um das Phänomen der unsichtbaren Prozesse, die in der Natur langsam und im Stillen vonstatten gehen, ob es unser Körper ist, dessen Funktionen wir nicht vollkommen wahrnehmen können oder ob es Wachstums- oder Zersetzungsprozesse in der Natur sind. So sind z.B. Pilze ein fast unsichtbares Myzelgeflecht in der Erde oder im Baum, und die sichtbaren Teile sind lediglich die Fruchtkörper. Meine Installation wächst auch wie eine Art Pilz oder Mineral aus dem Baum.

 

> Artikel von Echo-Online

Ausstellungsansicht „Entremets“,
Schloss Fasanerie Eichenzell 2019

Ausstellungsansicht
Skulpturenpark Mörfelden-Walldorf 2019